Anleitung zur Räucherung

Stövchen mit Kohle

 

Anwendung:  Innenräume und im Freien,

zur Entspannung, Raum-Beduftung für stimmungsvolles Ambiente, Meditation

Uhrzeit:  Abend

Qualität: Wärmen, stärken, reinigen, erden

Duft: Süss-würzig, aromatisch

Organe: Nervensystem, Atemwege, Beckenregion

Wirkung: Entspannen und beruhigen, in seiner natürlichen Fülle umarmend, vermittelt Ruhe und Frieden, öffnet die Sinne und ruft angenehme Träume hervor.

 

 

Stövchen mit Kohle zur archaischen, rituellen Räucherung

1. Kohle anzünden

Die Selbstentzünder-Kohle über einer Kerze oder mit Feuerzeug im Freien entzünden; dafür die Kohle ggf. mit einer Zange halten wegen Hitzeentwicklung und kleinen sprühenden Funken.

 

2. Kohle in einem Gefäss platzieren und warten bis sie grau ist

Die Kohle in einem stabilen, feuerfestem Gefäss und mit Unterlage platzieren. Bei Bedarf das Gefäss mit Sand auffüllen. Warten bis die Kohle einen grauen Schleier trägt. Achtung Hitzeentwicklung!

Alternativ ein geeignetes Kohlestück aus dem Feuer nehmen.

 

3. Kyphi - Kugel auf die Kohle legen

Bei Bedarf die Kugel  halbieren oder nach einer gewissen Zeit umdrehen. 

 

4. Die Räucherung geniessen und entspannen!

Nach dem Räuchern das Fenster öffnen - der Rauch entflieht und  der feine Duft bleibt im Raum.

Achtung: die Räucherung dauert ungefähr 20 Minuten, aber die Kohle kann noch bis zu 2 Stunden weiterglühen!

stövchen mit Metallsieb

 

Stövchen mit Metallsieb zur Raum - Beduftung

So verbreitet sich der Duft langsam und dezent. Um ein durchtropfen der Harze zu vermeiden, eine feine Schicht Sand auf das Sieb streuen bevor die Kugel aufgelegt wird.

 

Wichtige Hinweise:

Bitte achtsam mit dem Feuer umgehen und nicht unbeaufsichtigt räuchern.

Für eventuelle Schäden welche aus der Anwendung auf dieser Website vorgestellten Ratschläge entstehen könnten, übernehmen wir keine Haftung.

Nicht empfohlen für Schwangere und stillende Mütter.

Das Produkt sieht sehr schmackhaft aus, aber bitte iss es trotzdem nicht!

Für therapeutische oder medizinische Informationen frag Barbara.

Über Erfahrungsberichte freut sich Peter.

Kontakt: info@rhizomi.ch